wpa4bbef97.gif
wpa0ed09a5.gif
wpa2446fd1.gif
wp65fdfe8c.gif
wp69a9bf84_0f.jpg
wp176ecd78_0f.jpg
wpa15eb975.gif

wpb1ba53a9.gif

wp5de32673.gif

wp03a52a6e.gif

wp8c98671b.gif

wpa1fc8c8a.gif

wp2d08fa28.gif

wp291988dc.gif

Agro-Gentechnik ist nicht kontrollierbar,

nicht eingrenzbar und auch nicht rückholbar!

Die genauen Folgen, die derartige Erbgutveränderungen für die Natur und für den Menschen haben, sind nicht hinreichend untersucht und nicht abschätzbar. Bei der Freisetzung solcher genetisch veränderter Organismen (GVO) in die freie Natur kommt es durch Pollenflug zu Fremdbestäubung und Kreuzungen und damit zu einer Ausbreitung der GVOs.

wp7b924984_0f.jpg
wp442d2335_0f.jpg
wp6566f32c_0f.jpg
wp2df29306_0f.jpg
wp9eef62f5.gif
?

Unter Agro-Gentechnik versteht man die Veränderung von Nutzpflanzen durch den Einbau artfremder Gene in das Erbgut. Bislang erprobte man dies in erster Linie bei Mais, Soja, Raps und Baumwolle.